Bürgerbeteiligungsangebot der EVH

10. November 2020
 

Seit Mitte des Jahres läuft die Bürgerbeteiligungskampagne der EVH GmbH, einem Unternehmen der Stadtwerke Halle-Gruppe. Über die Onlineplattform https://buergerbeteiligung.evh.de legten hallesche Bürgerinnen und Bürger sowie Kundinnen und Kunden der EVH GmbH – ob in Halle (Saale) oder bundesweit ansässig – bereits über 1.800.000 Euro an. Die maximale Investitionsgrenze wurde auf vielfachen Wunsch mittlerweile auf 10.000 Euro erhöht. Neben der aktiven Förderung nachhaltiger und ökologischer Energieversorgung bietet die EVH-Bürgerbeteiligung bis zu 2,3 Prozent Zinsen jährlich. Die EVH GmbH ergänzt ihr Leitungsangebot auf diese Weise mit einem weiteren, maßgeschneiderten Produkt. Die digitale Beteiligungsplattform wurde von eueco, dem Spezialisten für Stadtwerke-Bürgerbeteiligungen, umgesetzt.

Bürgerinnen und Bürger helfen mit ihrer Investition, dass die EVH GmbH regenerative Energien noch stärker forcieren und neue Vorhaben in Angriff nehmen kann. Jeder wirkt damit ein kleines Stück an einer nachhaltigen Energieversorgung vor Ort mit. Bereits heute betreibt die EVH 28 Photovoltaikanlagen deutschlandweit und produziert damit nachhaltig Energie. Mit dem aktuellen Angebot beteiligt sie auch die Bürgerinnen und Bürger finanziell an den Anlagen.

 

Was können Bürgerinnen und Bürger tun?

Pro Person können bis zu 10.000 Euro investiert werden. Eine Zeichnung ist ab einer Summe von 500 Euro möglich. EVH-Kundinnen und Kunden erhalten aus der Einlage jährlich 2,3 Prozent Zinsen, alle anderen 1,3 Prozent. Sich für die Energiewende einzusetzen, lohnt sich mit der EVH als kommunalen Partner an der Seite. Spezielle Informationen zur Bürgerbeteiligung finden Interessenten auf der Beteiligungsplattform. Projektdetails und häufig gestellte Fragen (FAQ) werden auf der Plattform erklärt, ebenso gibt es einen Newsletter, der über Neuigkeiten zu den aktuellen Beteiligungsprojekten informiert.

 

Digitale Bürgerbeteiligung in Halle (Saale)

Die Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern ist aus der heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken. Oftmals werden sie im Rahmen von Willensbildungsprozessen für Infrastruktur-Projekte angewendet. Ähnlich, doch etwas anders gelagert, ist die Beteiligung an Erneuerbare Energien- Projekten. Hier können Interessierte vor Ort nicht nur ihr Votum für die Energiewende mittels ihrer Beteiligung kundtun, sondern auch direkt vom jeweiligen Projekt profitieren. So auch bei den Stadtwerken Halle und der Bürgerbeteiligung über die Energietochter EVH GmbH. Die Bürgerbeteiligung ist auf die Menschen vor Ort sowie die eigene Kundschaft zugeschnitten: Über die Beteiligungsplattform können sich Interessierte bundesweit am Portfolio von Photovoltaik-Anlagen finanziell beteiligen. "Passend zu unserem Digitalangebot haben wir eine Plattform initiiert, die unseren Kunden und den Bürgern vor Ort die Beteiligung an Erneuerbaren Energien erleichtert. Der Wunsch der Menschen ist groß, die Energiewende selbst zu unterstützen. Gerade, wenn wir als Versorgungsunternehmen diesen Schritt gehen. Wir haben daher ein attraktives Angebot gestartet, das sich an alle vor Ort richtet. Unsere Kunden berücksichtigen wir in besonderer Weise. So haben wir eine Festverzinsung mit 1,3 Prozent Zins p.a. und für Kundinnen und Kunden mit 2,3 Prozent p.a. bei einer kurzen Laufzeit von 5 Jahren gesetzt“, sagt Torsten Horn, Bereichsleiter Unternehmenssteuerung der EVH GmbH. „Bereits ab 500 Euro kann man sich beteiligen. So können möglichst viele mitmachen und vom Angebot profitieren".

 

Innovative Versorgungsunternehmen übernehmen Vorreiterrolle in der Energiewende

Energiewende und Bürgerbeteiligung gehören zusammen. Innovative Versorgungsunternehmen mit Endkundenbeziehungen etablieren dafür ein digitales Angebot. Das ermöglicht nicht nur Bürgerbeteiligung als standardisierte Leistung, sondern vor allem auch spezifische Effekte für das eigene Unternehmen. Dazu gehören wie bei der EVH GmbH besondere Angebote für Kundinnen und Kunden sowie Anreize für neue Kundschaft. „Genau für diese Zwecke ermöglichen wir Bürgerbeteiligung komplett maßgeschneidert. So kann entsprechend der Unternehmensstrategie ein attraktives Bürger- und Endkundenprodukt realisiert werden“, sagt Geschäftsführer Josef Baur von der eueco GmbH. "Versorgungsunternehmen genießen durch ihren Status als regionaler Energiedienstleister ein besonderes Vertrauen. Daher passt ein dauerhaftes oder wiederkehrendes Beteiligungsangebot an Erneuerbaren Energien optimal dazu. Bürgerbeteiligung als Produkt kommt in den Augen der Bürger sehr gut an. Nicht zuletzt kann sich Jeder einfach und in wenigen Schritten beteiligen".

Alle Informationen zur EVH-Bürgerbeteiligung unter https://buergerbeteiligung.evh.de.