Stadtwerke und Bürgerbeteiligung

23. September 2020

Die SWM haben ihre zweite Bürgerbeteiligung „M-Solar Sonnenbausteine“ mit Erfolg beendet. Innerhalb von 38 Min. wurde das Volumen von 160.000 Euro über die von eueco initialisierte Beteiligungsplattform „crowdfunding.swm.de“ gezeichnet. Damit werden zwei weitere Projekte der „M-Solar Sonnenbausteine“ in München realisiert. Es zeigt sich eine weitaus höhere Nachfrage bei den Bürgerinnen und Bürgern aufgrund der besonderen Kombination zwischen direkter Beteiligung, Mitwirkung bei der Energiewende vor Ort und die Möglichkeit, den regionalen Strom aus den Sonnenbaustein-Anlagen zu beziehen. Ein gelungenes Beispiel für die öffentlichkeitswirksame Förderung erneuerbarer Energien durch digitale Bürgerbeteiligung.

 

Digitale Bürgerbeteiligung für die Energiewende in der Stadt

Ab dem 17. September standen die M-Solar Sonnenbausteine Trudering und Perlach II zur Beteiligung für Kunden der SWM und Bürgerinnen und Bürgern in München offen. Product Owner Manuel Welte der SWM: „Nach dem Pilotprojekt „M-Solar Sonnenbausteine“ Perlach I im Frühjahr 2020 hatten Münchenerinnen und Münchener erneut die Gelegenheit, Sonnenbausteine per qualifiziertem Nachrangdarlehen zu erwerben – diesmal in Höhe von 160.000 Euro. Das über die Beteiligungsplattform „crowdfunding.swm.de“ gesammelte Kapital fließt in die Errichtung zweier Photovoltaikanlagen in Trudering und Perlach. Sobald diese in Betrieb sind, können die Engagierten per Sonnenbausteine-App ‚ihre’ Anlage live begleiten und sehen, wie viel Ökostrom sie produziert. Wie beim Pilotprojekt haben wir die Bürgerbeteiligung so ausgestaltet, dass Sonnenstromkundinnen und -kunden 2,0 % Zins p.a., alle anderen Beteiligten 0,5% Zins p.a. erhalten. Positives Feedback kommt nicht nur von Seiten der Bürgerschaft, sondern auch aus der Branche“.

 

Effekte für Versorgungsunternehmen

Die Potenziale für die Energiewende in der Stadt sind groß. Zudem ist der Beteiligungswille von Bürgerinnen und Bürgern an erneuerbaren Energien sehr hoch. Wie finanzielle Bürgerbeteiligungen heute von Stadtwerken vor diesem Hintergrund etabliert werden, weiß Geschäftsführer Josef Baur von der eueco GmbH. „Das Beispiel der SWM verdeutlicht, wie wichtig die Energiewende als Mitmachthema den Bürgern vor Ort angeboten wird. Diese haben es mit ihrer Investition in der Hand, den Bau von EE-Projekten direkt anzustoßen und dabei auch Flächen für zukünftige Projekte vorzuschlagen. So viel Bürgernähe beim Ausbau der Erneuerbaren kommt an. Nicht zuletzt dadurch, dass die SWM exklusiv für die Investoren ein passendes Stromprodukt mit Regionalnachweis aus den betreffenden Anlagen anbietet. Eine solche Strukturierung ist für viele Versorgungsunternehmen mit Ökostromangebot attraktiv“.

Die Bürgerbeteiligung wird digital über die auf die SWM gebrandete Plattform angeboten. Das ermöglicht die Integration digitaler Services der SWM sowie die automatisierte Abwicklung der Bürgerbeteiligung in Kombination mit eigenen Produkten. So können zukünftig weitere M-Solar Sonnenbausteine realisiert werden.

Veröffentlicht in:
PV-Magazine
Solarserver