Blog

Was ist eigentlich Bürgerbeteiligung?

Es scheint derzeit keine Woche ohne eine Pressemeldung über Bürgerbeteiligung zu vergehen. Gerade zu Zeiten der Wahlen dieses Jahr überschlugen sich die Meldungen: Es geht um Beteiligungen an Netzen, in Netzen, an Großprojekten des Staates, an kleinen Projekten des Bürgers, an Flugrouten, an Nationalparks... Hä?! Stopp! Erst mal gehört Ordnung in das ganze Chaos!

eueco Seminare Herbst/Winter 2013/2014

Unser Seminarprogramm rund um das Thema Bürgerfinanzierung richtet sich nicht nur an Energieversorgungsunternehmen und kommunale Vertreter. Da die finanzielle Beteiligung von Menschen bzw. Bürgern neben Energieprojekten an den verschiedensten Objekten (wie z.B. betreutem Wohnen, Einkaufszentren oder Kindergärten) möglich ist, sind die Seminare von genereller Bedeutung.

Wie können EVU die Potenziale finanzieller Bürgerbeteiligungen nutzen?

Das Thema Bürgerfinanzierung/ Finanzielle Bürgerbeteiligung an Erneuerbaren-Energien-Anlagen bietet eine Menge Vorteile für Stadtwerke, Kommunen und Bürger. Immer mehr Energieversorgungsunternehmen nutzen deshalb dieses Instrumentarium - und zwar aus den verschiedensten Gründen: Ausbau der eigenen Wettbewerbsposition, Schöpfung von Eigenkapital, Kundenbindung, Imagepflege, Erfüllung kommunaler Vorgaben etc… 

EVU als Vorbild für erfolgreiche Bürgerbeteiligung an der Energiewende

Beim Ausbau von Erneuerbaren Energien stehen Energieversorgungsunternehmen (EVU) vor großen Chancen und Herausforderungen. Insbesondere die Erhöhung des Anteils von 7% an Erneuerbaren Energie Anlagen wird für EVU in den nächsten Jahrzehnten ein Thema sein. 

Energiegenossenschaften: Herausforderung Wachstum

Genossenschaften als Beteiligungsform für Energieprojekte geniessen in Deutschland einen ausgezeichneten Ruf. Kommend vom traditionsreichen Genossenschaftsgedanken bietet die Energiegenossenschaft die Möglichkeit, sich an der „Energiewende von unten“ zu beteiligen, Engangement für die Region zu zeigen und an den generierten Energieerträgen zu partizipieren.

Augsburg als Vorbild bei der Gestaltung der Energiewende

Augsburg gibt Gas in Sachen Energiewende. Bis 2014 will die Stadt ihre Bürger mit 100% erneuerbaren Energien versorgen. Dazu arbeiten Stadt und Stadtwerke Hand in Hand. Und natürlich sind auch Bürger sind mit von der Partie - schließlich geht es nicht ohne sie.  Mit den Bürgern suchte die Stadt Mitte Juni den Dialog.

Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) und dessen Bedeutung für Bürgerbeteiligungen

Im Mai hat der Deutsche Bundestag das Gesetz zur Umsetzung der AIFM-Richtlinie beschlossen. Damit wird die EU-Richtlinie über die Verwaltung alternativer Investmentfonds im deutschen Recht verankert. Wesentliches Element des Gesetzes ist das Kapitalanlagengesetzbuch KAGB, das alle Arten von Investmentfonds und deren Verwalter reguliert. Zukünftig ist jede Art von Fonds unter die Überwachung durch die BaFin gestellt.
 

Wir beteiligen Bürger

eueco beschäftigt sich seit über drei Jahren mit der Herausforderung, wie Bürgerfinanzierungsmodelle in der Bevölkerung verankert werden können - egal ob für neue Energieprojekte oder Repowering bestehender Anlagen wie z.B. Windkraft, Nahwärmekonzepte, Straßenbeleuchtung etc. als auch die Modernisierung und Sanierung von kommunalen Gebäuden, Einrichtungen, Kindergärten/Schulen.

Seiten

RSS - Weblogs abonnieren